EPAL-Pallets - 100% Weltweit Tauschfähig
EPAL Academy
News Archiv

Germany Office:

Wahlerstraße 28

D-40472 Düsseldorf

Tel: +49 211 98 480 48 0

Fax: +49 211 98 480 48 48

E-Mail: info@epal-pallets.org

Latest News

Mai 2016

EPAL erzielt großen Erfolg im Kampf gegen EPAL Europaletten-Fälscher in der Ukraine

Im Kampf gegen die Fälscher von EPAL Europaletten konnte die European Pallet Association e.V. (EPAL) einen großen Erfolg verzeichnen. Aufgrund intensiver Zusammenarbeit der EPAL-Repräsentanz in der Ukraine und der unabhängigen Prüfgesellschaft Bureau Veritas konnte ein Produzent illegaler EPAL-Paletten identifiziert werden. In einer gemeinsamen Aktion der EPAL mit der lokalen Polizei, Bureau Veritas und ukrainischen Rechtsanwälten wurden gefälschte EPAL Europaletten in großen Mengen und gefälschte Markenstempel aufgefunden und beschlagnahmt. Den Fälscher erwartet eine strafrechtliche Verfolgung wegen gewerblicher Verletzung von Markenrechten. mehr…

März 2016

EPAL meldet Rekordergebnis in 2015
Europaletten unter EPAL-Lizenz sind weltweit geprüftes Ladungsmittel Nr. 1

Mit einem Plus von fast 11% hat die Produktion der EPAL-Paletten alle Erwartungen für 2015 übertroffen. Insgesamt wurden 73,6 Mio. EPAL-Europaletten weltweit in 2015 produziert. Das ist ein Rekordergebnis von plus 10,9% im Vergleich zum Vorjahr. Die Reparatur-Zahlen lagen 2015 mit 23,9 Mio. Stück leicht, aber deutlich über den Vorjahreszahlen (2014: 22,4 Mio.). mehr…

März 2016

Ökologisch, tauschbar, innovativ

Die Europalette ist seit mehr als 50 Jahren ein Ever-„Green“: 78 Nägel, 11 Bretter und 9 Klötze – mehr nicht. Durch konstant hohe Qualität und uneingeschränkte Tauschbarkeit ist die EPAL-Europalette ein Bestseller in der Logistik. mehr…

Februar 2016

Mit großem Erfolg präsentierte sich die European Pallet Association e.V. (EPAL) auf der Gulf Packaging & Polymers Show (GPPS) in Abu Dhabi, 01. bis 03. Februar 2016

Der exklusiv für die EPAL entworfene und komplett aus EPAL-Paletten entwickelte Messestand war ein beeindruckender Eyecatcher für das internationale Fachpublikum. Die EPAL präsentierte auf der GPPS das gesamte Flachpalettenportfolio. mehr…

Dezember 2015

Die European Pallet Association e.V. (EPAL) ist neues Mitglied des Aktionskreises gegen Produkt- und Markenpiraterie e.V. (APM)

Die European Pallet Association e.V. (EPAL) hat mit der Mitgliedschaft im Aktionskreis gegen Produkt- und Markenpiraterie e.V. (APM) einen weiteren Schritt im Kampf gegen Fälschung, Verbreitung und Verwendung von EPAL-Paletten unternommen. Die APM ist eine Gemeinschaftsinitiative des Deutschen- Industrie- und Handelskammertages (DIHK), des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) und des Markenverbandes. Ziel des APM ist es, den Erfahrungsaustausch unter Unternehmen und zwischen Wirtschaft und Politik zu fördern,Verbraucher aufzuklären und einen gesetzlichen Rahmen zu schaffen, der einen wirksamen Gebrauch der gewerblichen Schutzrechte erlaubt. Zahlreiche namhafte Unternehmen sind Mitglied des APM. mehr…

Dezember 2015

Der EPAL Businessnewsletter Nr. 3/2015 Im Focus: Gefälschte EPAL-Europaletten

Der Schaden, den gefälschte EPAL-Europaletten anrichten, ist schwer zu beziffern, geht aber sicher in die Millionenhöhe. Die European Pallet Association e.V. (EPAL setzt beim Kampf gegen Markenpiraterie auf zahlreiche Partner und Institutionen, die gemeinsam mit der EPAL für einen „sauberen“ Palettenpool zusammenarbeiten und die sich für die hochwertige Qualität der originalen EPAL-Paletten einsetzen. mehr…

November 2015

Erfolgreiche Logistica-Messe für das EPAL Nationalkomitee der Niederlande in Utrecht mit Messestand aus EPAL-Europaletten

Die NEDERPAL, das niederländische Nationalkomitee der European Pallet Association e.V. (EPAL) war vom 10. bis 13. November erstmals auf der Logistica in Utrecht vertreten. Die Logistica ist die führende Fachmesse für Logistik und Warenflussmanagement in den Benelux-Staaten. Eyecatcher war der exklusiv für die NEDERPAL entworfene Stand aus EPAL-Europaletten, der ganz im Trend der Palettenmöbel stand. mehr…

Oktober 2015

Gründung des Nationalkomitees der EPAL für die Tschechische und die Slowakische Republik

Vier Jahre nach dem ersten offiziellen Auftritt der Vertreter von EPAL in der Tschechischen Republik, bei der Zusammenkunft mit tschechischen Palettenherstellern und -reparateuren in Hustopeče, in Tschechien, trafen sich am 20.8.2015 tschechische und slowakische EPAL-Lizenznehmer in Prag, um das Nationalkomitee für die Tschechische und die Slowakische Republik zu gründen. Seine Entstehung wurde vorläufig durch die Hauptversammlung der European Pallet Association auf der diesjährigen Jahressitzung in Porto genehmigt. mehr…

Oktober 2015

EPAL warnt vor gefälschten EPAL Europaletten aus der Ukraine

Die European Pallet Association e.V. warnt vor gefälschten EPAL Europaletten aus der Ukraine, die seit Anfang 2015 auf dem Markt im Umlauf sind. Dabei handelt es sich um Markenfälschungen, die nicht bestellt, importiert, gelagert oder verkauft werden dürfen. Die European Pallet Association e.V. geht intensiv gegen die minderwertigen Fälschungen vor und hat bereits die Zollbehörden an den Außengrenzen von Deutschland, Polen, Tschechien, der Slowakei und anderen Ländern alarmiert. EPAL Europaletten sollten ausschließlich bei EPAL lizenzierten ukrainischen Unternehmen bestellt werden. Eine Liste der ukrainischen Lizenznehmer der EPAL finden Sie hier.
Lesen Sie hier die gesamte Warnung.

September 2015

Die EPAL Academy blickt auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurück Was sind „intelligente“ Paletten, der „Lichtcode“ einer EPAL-Palette oder angefaste Bodenbretter? Was genau sind die Qualitätsmerkmale einer EPAL-Europalette?

Wenn Sie diese Fragen alle beantworten können, sind Sie entweder selbst EPAL-Palettenproduzent oder –Reparateur oder Sie haben eine Schulung der EPAL Academy besucht und sind Inhaber eines Zertifikates „Europaletten-Experte“. Nach einem Jahr EPAL Academy schaut die Akademie auf ein erfolgreiches Jahr zurück und hat einer Vielzahl an Teilnehmern das entsprechende Zertifikat überreicht. mehr…

September 2015

Palettentürme und „Kunst statt Kunststoff“ auf der NUFAM in Karlsruhe

Als Kooperationspartner stellt die EPAL der Karlsruher Messe über 6.000 EPAL-Paletten zur Verfügung und startet auf der Messe das „Kunst statt Kunststoff“-Projekt. Der internationale Dachverband der EPAL-lizenzierten Hersteller und Reparateure von EPAL-Paletten und -Gitterboxen, die European Pallet Association e.V. (EPAL), ist offizieller Kooperationspartner der Nutzfahrzeugmesse NUFAM 2015 und stellt weit mehr als 6.000 EPAL-Paletten zum Bau eines überdimensionalen Palettenforums in der Aktionshalle der NUFAM zur Verfügung.

NUFAM 2015: Aufbau EPAL-Forum

Die #NUFAM 2015 ist eröffnet! Das #EPAL-Forum in der Aktionshalle ist nur eines der vielen Highlights auf der #Nutzfahrzeugmesse #Karlsruhe. Hier wurden über 6.000 #Europaletten an mehreren Tagen verbaut...zu sehen in unserem brandneuen Zeitraffer-Clip der vier Aufbautage.

Posted by NUFAM Karlsruhe on Mittwoch, 23. September 2015


mehr…

August 2015

Aktion gegen gefälschte EPAL-Europaletten an der Grenze Ukraine/Slowakei

Während einer großangelegten Kontrollaktion an der ukrainisch-slowakischen Grenze konnten mehr als 1.000 gefälschte EPAL-Europaletten sichergestellt werden. Die Aktion wurde in Zusammenarbeit mit der European Pallet Association e.V. (EPAL), der unabhängigen Prüforganisation Bureau Veritas und dem slowakischen Zoll an der Grenze Uzhgrog / Vysne Nemecke durchgeführt. Ziel der Aktion war es, den illegalen Import von gefälschten Europaletten in die Europäische Union zu verhindern. mehr…

Juni 2015

Der EPAL Businessnewsletter Nr. 2/2015.

Aktuelle News über die EPAL Academy und den Tag der Logistik, über den Beitritt des polnischen Nationalkomitees zum Polish Chamber of Packaging und der Polish Logistics Association, über die erfolgreiche Zusammenarbeit der EPAL mit dem tschechischen Zoll und über die wichtigsten Messeauftritte der EPAL Nationalkomitees. mehr…

Juni 2015

PRESSEMITTEILUNG

Die EPAL-Palette weiter im Aufwärtstrend: Produktionsplus von 7,25% im 1. Quartal 2015

Düsseldorf, 15. Juni 2015 – Der deutliche Aufwärtstrend der EPAL-Europalette, der sich bereits im letzten Jahr mit einem Plus von 3% bei den Produktionszahlen abzeichnete, geht weiter. Im 1. Quartal 2015 wurden bereits 7,25% mehr EPAL-Paletten produziert als im Vergleichszeitraum 2014. Das sind 1,15 Mio. neue EPAL-Europaletten mehr als im 1. Quartal 2014. Auch die Zahl der Lizenznehmer stieg im 1. Quartal 2015 deutlich an: Von 1.478 im 1. Quartal 2014 auf 1.520 in 2015. Beide Entwicklungen spiegeln die hohe Akzeptanz der EPAL-Europalette im Markt wider. Martin Leibrandt, CEO der European Pallet Association e.V., zu den aktuellen Quartalszahlen: „Ich freue mich über die positive Entwicklung und ich gehe davon aus, dass der positive Trend sich in den kommenden Quartalen fortsetzen wird.“ mehr…

Logo

Juni 2015

Qualitätsmerkmale der EPAL-Europalette

Welche Merkmale zeichnen eine originale EPAL-Europalette aus? Alle Kennzeichen einer EPAL-Europalette auf einen Blick finden sich in unserem aktualisierten Merkblatt. Hier downloaden

Mai 2015

II. Paletten-Symposium der European Pallet Association e.V. (EPAL) in Ungarn

Budapest / Düsseldorf, 3. Juni 2015 – Im Rahmen des II. Paletten-Symposiums der EPAL im Budapester Marriott-Hotel diskutierten insgesamt 50 Experten über die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen des Palettenmarktes in Ungarn, sowie über Innovationen wie zum Beispiel die RFID-Technologie. Ziel des Symposiums war über die Information hinaus, die Präsenz der EPAL- Europalette weiter zu stärken und Partnerschaften in Ungarn aufzubauen. Die positive Resonanz der zahlreich erschienenen Teilnehmer zeigte deutlich, wie groß das Interesse an Themen rund um die EPAL-Ladungsträger in Bezug auf den ungarischen Markt ist. mehr…

April 2015

Gar nicht auf dem Holzweg (Materialfluss, Green Logistics, 4/2015)

Die Ökologisierung der Märkte hat zur Folge, dass auch für Logistikunternehmen die Ökobilanzen ihrer Dienstleistung immer wichtiger werden. EPAL-Europaletten aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz sind besonders ressourcenschonend und umweltfreundlich. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und helfen damit der Logistikbranche, ihrer Verantwortung für mehr Nachhaltigkeit gerecht zu werden. mehr…

April 2015

Kein Tausch von World-Paletten im EPAL-Europalettenpool

Die Fa. Falkenhahn AG, Produzent der sog. World-Paletten, ist darum bemüht, die Verwender von tauschfähigen EPAL-Europaletten davon zu überzeugen, dass in dem EPAL-Europalettenpool auch sog. World-Paletten getauscht werden könnten. Dies ist nicht richtig. Die EPAL beantwortet die wichtigsten Fragen. Hier downloaden

März 2015

EPAL in Asien – eine Erfolgsgeschichte

Der Einzug der EPAL-Europalette in Asien begann 2006 in China auf der Transport & Logistics Messe in Shanghai. EPAL präsentierte die in Asien fast unbekannte qualitätsgeprüfte EPAL-Europalette dem chinesischen Fachpublikum. 2008 öffnete das EPAL-Büro in Shanghai und noch im selben Jahr wurden die ersten Produktionslizenzen in China vergeben. Zu den Businessnews

März 2015

Der Erfolgs-Ladungsträger: 2014 wurden weltweit 66,3 Millionen EPAL-Europaletten produziert

Düsseldorf, den 11. März 2015 – Die European Pallet Association e.V. (EPAL) verzeichnete in 2014 mit 66,3 Millionen produzierten EPAL-Europaletten einen Produktionszuwachs von 3% gegenüber dem Vorjahr. Mit 22,4 Millionen reparierten EPAL-Europaletten ergab sich für 2014 ein leichtes Plus gegenüber dem Vorjahr (2013: 22,3 Mio.). Zum Artikel

Februar 2015

Die EPAL ist umgezogen – in neuen Räumen für die Zukunft noch besser aufgestellt

Der Dachverband der lizenzierten Hersteller und Reparateure von EPAL-Europaletten und -Gitterboxen, die European Pallet Association e.V. (EPAL), ist im Februar 2015 innerhalb Düsseldorfs in neue Räume gezogen. Gestiegene Herausforderungen und neue Aufgaben, die seit dem 1. August 2013, seit dem die EPAL unabhängig von der UIC agiert, hinzugekommen sind, machten einen Umzug notwendig. Zu der bisherigen Betreuung der bestehenden Nationalkomitees kamen z.B. innerhalb von anderthalb Jahren neue Ländervertretungen wie Ungarn und die Tschechische Republik hinzu. Zum Artikel

Januar 2015

Interview mit Martin Leibrandt im Fruchthandel (3/2015, 16.01.2015)

Das gerade abgelaufene Jahr war ein ereignisreiches für die European Pallet Association e.V. (EPAL). Sie konnte sich über mehr als 64 Mio produzierten Holzpaletten freuen – damit hat sich die Anzahl seit Gründung des Verbandes 1991 fast verdreifacht. Außerdem wurde die neue EPAL-Halbpalette vorgestellt, gemeinsam mit der GS1 Germany eine neue Qualitätsklassifizierung eingeführt und der Konfl ikt mit der UIC endgültig beigelegt. Zum Interview

Dezember 2014

Paletten-Know-how hoch zwei

EPAL Academy und GS1 Germany Academy bündeln ihr Weiterbildungsangebot in Sachen Ladungsträgermanagement. Zum Artikel

November 2014

Der erste Schritt ist gemacht: Die Vereinbarung des einheitlichen europäischen Palettenpools ist unterzeichnet. Die Einigung zwischen EPAL und UIC ist unter Dach und Fach.

Düsseldorf, 24. November 2014 – Die European Pallet Association e. V. hatte sich grundsätzlich, auch nachdem sich die UIC im Dezember 2012 von der EPAL getrennt hatte, für die Fortführung der allgemeinen Tauschfähigkeit ausgesprochen. Unterstützt wurde die Marschrichtung der EPAL durch GS1, führende deutsche Wirtschaftsverbände, den ARGE Palettenpool, die Mehrheit der Palettenverwender und durch die Lizenznehmer. Die UIC ist jetzt mit der Unterzeichnung der Vereinbarung des einheitlichen europäischen Palettenpools diesem Beispiel gefolgt. Zum Artikel

Oktober 2014

EPAL bringt neue Halbpalette in den Markt

Düsseldorf, 13. Oktober 2014 – Die European Pallet Association e.V. (EPAL) hat eine neue dreikufige EPAL-Halbpalette eingeführt. Die unabhängig qualitätsgesicherte EPAL-Halbpalette in den Maßen 800 x 600 mm wurde unter der Vorgabe entwickelt, belastbarer und langlebiger als die aktuell im Markt verwendete „Düsseldorfer“ Halbpalette zu sein. Der neue Ladungsträger entstand im aktiven Dialog mit Verwendern aus Handel und Industrie und wurde in der Praxis getestet. Durch die Verwendung des nachwachsenden Rohstoffs Holz ist die EPAL-Halbpalette besonders nachhaltig. Zum Artikel

Oktober 2014

EPAL startet Radio-Magazin

Düsseldorf, 2. Oktober 2014 – Die European Pallet Association e.V. (EPAL) startet eine Kooperation mit dem Internet-Radiosender ET-RADIO.de. Das Paletten- Programm geht am 6. Oktober 2014 um 19 Uhr auf Sendung. Unter dem Titel „Genial einfach – einfach genial: das EPAL-Europaletten-Magazin“ bietet das neue Format wöchentlich praktische Tipps rund um die Europalette und hilfreiches Hintergrundwissen aus dem weltweit größten offenen Palettentauschpool. Zum Artikel

September 2014

Pack & Move 2014 in Basel: Gelebte Nachhaltigkeit

Riesigen Erfolg hatte der Ausstellungsstand der EPAL auf der Pack & Move 2014 in Basel, der größten Logistikmesse der Schweiz. Zum Artikel

September 2014

EPAL feiert die Produktion von 63,5 Millionen Europaletten

Duüsseldorf, 17. September 2014 – Unter Lizenz der European Pallet Association e.V. (EPAL) sind innerhalb von zwölf Monaten 63,5 Millionen EPAL-Europaletten produziert worden. Die Zahl der reparierten Holzladungsträger liegt bei 21,5 Millionen. EPAL-Europaletten erfüllen die international einheitlichen Qualitätskriterien und sind uneingeschränkt tauschfähig. „Die EPAL-Palette ist eine Erfolgsgeschichte“, lautet nach einem Jahr das positive Resümee von Martin Leibrandt, Chief Executive Officer der EPAL. Zum Artikel

August 2014

EPAL in Tschechien auf Erfolgskurs

Prag/Düsseldorf, 1. August 2014 – Die European Pallet Association e.V. (EPAL) hat ihre Position in Tschechien gestärkt: Lizenzierte tschechische Hersteller haben im ersten Quartal 2014 ihre EPAL-Palettenproduktion um 25 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2013 gesteigert. Zudem ist seit dem ersten Palettensymposium in der Tschechischen Republik im November 2013 die Zahl der Lizenznehmer auf acht Hersteller- und Reparaturbetriebe gestiegen. Zum Artikel

Juli 2014

Internationale EPAL ACADEMY eröffnet

Die European Pallet Association e. V. (EPAL) hat nun im Rahmen einer feierlichen Eröffnung den Startschuss für die erste internationale EPAL ACADEMY gegeben. Ziel der einzigartigen Paletten-Institution ist es, Lizenznehmer, Verwender und Zulieferer mit einem breit gefächerten Seminar- und Schulungsprogramm über die einheitlich hohe Qualität der EPAL-Europalette und ihre Verwendung im offenen Tauschpool weiterzubilden. Gleichzeitig ermöglicht die Akademie den länderübergreifenden Erfahrungsaustausch zwischen den aktuell 14 Nationalkomitees. Auf der Veranstaltung wurde zudem die Euroblock Verpackungsholz GmbH als Premium-Partner der EPAL ACADEMY präsentiert. Zum Artikel

Juni 2014

EPAL veranstaltet erstes Paletten-Symposium in Ungarn

Düsseldorf/Budapest, 10. Juni 2014 – Die aktuelle und künftige Entwicklung des offenen Palettentauschpools in Ungarn, die Qualität der EPAL-Europalette und moderne Anwendungsmöglichkeiten wie die RFID-Technologie oder die neue Paletten-App diskutierten rund 50 Experten und Praktiker auf dem ersten Paletten-Symposium der European Pallet Association e. V. (EPAL) am 5. Juni 2014 in Budapest. Ziel des Symposiums war es, Partnerschaften und Netzwerke zwischen den Verwendern zu erweitern sowie die Präsenz der EPAL-Europalette im ungarischen Markt weiter zu erhöhen. Zum Artikel

Mai 2014

EPAL veranstaltet erstes Paletten-Symposium in Ungarn

Budapest/Düsseldorf, 20. Mai 2014 – Die European Pallet Association e. V. (EPAL) lädt zum ersten Paletten-Symposium am 5. Juni 2014 in Ungarn ein. Der Branchentreff im Marriott Hotel Budapest richtet sich an Logistikexperten, Paletten-Hersteller und -Reparateure sowie Verwender aus Handel und Industrie. Im Fokus des Symposiums steht die Qualität der EPAL-Europalette. Zum Artikel

April 2014

Sichere Logistik am Flughafen Köln/Bonn

Auf dem Flughafen Köln/Bonn starten und landen Flieger im Minutentakt. Welche logistischen Herausforderungen dies mit sich bringt, erfuhren die rund 100 Besucher des 10. Logistikevents der beiden Beratungsunternehmen EKUPAC und HERZIG am Donnerstag, 10. April 2014. Premiumsponsor des Branchentreffs für Logistikexperten aus Wirtschaft, Verbänden und Forschung war die European Pallet Association e.V. (EPAL). Zum Artikel

April 2014

Anwender-Interview über die EPAL-Europalette mit Stefano Sasso, Logistikchef von Fater S.p.A.

Fater S.p.A. ist in Italien einer der größten Distributoren für erstklassige Verbrauchermarken. Pampers und Ace gehören zu den bekanntesten Verbrauchermarken, die von Fater S.p.A. umgeschlagen werden. Stefano Sasso ist für die gesamte Lieferkette dieser Markenprodukte in die Supermärkte und Drogerien zuständig. Zum Interview

März 2014

EPAL gründet erste internationale Akademie

Die European Pallet Association e. V. (EPAL) gründet in Düsseldorf die erste internationale „EPAL ACADEMY“. Der Start ist für Anfang Juni 2014 geplant. Die einzigartige Paletten-Institution schult Lizenznehmer, Zulieferer und Verwender. Ziel ist, sowohl das Wissen über die einheitlich hohe Qualität der EPAL-Europalette als auch die Kenntnisse über die Paletten-Verwendung im weltweit größten offenen Tauschpool zu erweitern. Zugleich soll die Akademie als Kompetenzzentrum den länderübergreifenden Erfahrungsaustausch fördern. Zum Artikel

März 2014

Große Resonanz auf erstes Paletten-Symposium in Spanien

Ein großes Interesse verzeichnete die European Pallet Association e. V. (EPAL) beim ersten Paletten-Symposium am 20. März 2014 in Spanien. Im Mittelpunkt stand vor allem die Bedeutung der qualitativ hochwertigen EPAL-Europaletten für die spanische Wirtschaft. Rund 60 spanische Logistikexperten, Paletten-Hersteller und -Reparateure sowie Verwender aus Handel und Industrie diskutierten im World Trade Center Barcelona zudem die aktuelle und künftige Entwicklung des größten offenen Paletten-Tauschpools der Welt. Zum Artikel

Februar 2014

30 Millionen neue EPAL/EPAL-Paletten seit August produziert

Die European Pallet Association e. V. (EPAL) hat die Produktion der 30-millionsten Europalette mit dem EPAL-Logo auf vier Eckklötzen verzeichnet. Seit dem 1. August 2013 laufen die unter ausschließlicher Lizenz der EPAL in ganz Europa hergestellten Paletten vom Band. Robert Holliger, Präsident der EPAL, präsentierte dieses Ergebnis am Samstag, 1. Februar 2014, auf dem von der EUROBLOCK Verpackungsholz GmbH veranstalteten EUROBLOCK-Kundenforum in Freising. Im Jahr 2013 produzierten Lizenznehmer insgesamt 63,7 Millionen EPAL-Paletten und reparierten 21,6 Millionen EPAL-Holzladungsträger. Zum Artikel

Januar 2014

UIC-/EUR-Paletten werden wie gehabt getauscht

Zum Jahresanfang wurden die Leser der Verkehrsrundschau nach Ihren Erfahrungen beim Palettentausch von UIC-/EUR-Paletten befragt. Nach Veröffentlichung der Ergebnisse ist klar, UIC-/EUR-Paletten werden zum überwiegenden Teil nicht getrennt und wie gehabt im offenen Europalettentauschpool mit EPAL/EPAL-Europaletten getauscht. 88% der Befragten ... Zum Artikel

Dezember 2013

EPAL und UIC einigen sich für den Palettenmarkt

Die European Pallet Association e.V. (EPAL) und der Eisenbahnverband UIC haben sich grundsätzlich auf die Anerkennung ihrer Paletten verständigt. Zum Artikel

Statement

Statement der Firma sto zur EPAL-Europalette

November 2013

WORLD-Paletten weiterhin nicht tauschbar im Europalettenpool

Die Fa. Falkenhahn, Produzent der sog. World-Paletten, behauptet erneut, dass in dem EPAL-Europalettenpool auch sog. World-Paletten getauscht werden könnten.
Dies ist nicht richtig!
Zwar wird EPAL es den Verwendern von Paletten nicht untersagen, im Tausch gegen EPAL-Europaletten Zum Artikel

9. Oktober 2013

EPAL verstärkt internationale Zusammenarbeit

„Wir werden weiter wachsen und die EPAL noch stärker auf die Marktbedürfnisse ausrichten.“ Mit diesen Worten stellte Robert Holliger, Präsident der European Pallet Association e.V. (EPAL), heute auf dem Paletten-Symposium in Hamburg die Zukunftspläne für den größten offenen Palettenpool der Welt vor. Neben der Ausweitung des Tauschpools auf weitere Länder Europas und dem Ausbau des flächendeckenden Netzwerks von Lizenznehmern beabsichtigt EPAL, eine neue Halbpalette einzuführen. Zum Artikel

linker klotz mit EPAL-Logo

2. Oktober 2013

Bereits zehn Millionen neue EPAL-Paletten produziert

Die Herstellung der neuen EPAL-Europalette ist erfolgreich angelaufen. Seit dem 1. August 2013 verzeichnet die European Pallet Association e. V. (EPAL) bereits die Produktion von zehn Millionen Paletten mit dem Einbrand EPAL im Oval auf vier Eckklötzen. Die neuen, unter ausschließlicher Lizenz der EPAL in ganz Europa produzierten Paletten sind im offenen Pool uneingeschränkt tauschfähig und erfüllen die international einheitlichen Qualitätsnormen. Zum Artikel

yellow triangle

September 2013

Achtung es gibt eine Neuauflage dieses Standardwerkes

Wood pallets and packaging from the birth of ISPM No. 15 - the IPPC standard on phytosanitary measures for wood packaging - to the present: background, origin and evolution, the importance of IPPC (International Plant Protection Convention), national and international legislation, technical requirements and marks, practical and operational aspects of the standard for packaging companies and users, managing treatments, traceability, managing new and used packaging, the FITOK System. E-Book iTunes Kindle E-Book Amazon

logistik heute artikel bild

September 2013

"Krach um ein Erfolgsmodell", Veröffentlichung in der Logistik Heute Ausgabe 9

In der aktuellen Ausgabe der Logistik Heute 09/2013 wird umfangreich über die Europalette und die damit verbundene Diskussion zwischen der UIC und der European Pallet Association e.V. berichtet. Zum Artikel

Juli 2013

Die UIC-Arbeitsgruppe "Fragen der Palettierung" will den einheitlichen Palettentausch verbieten

Die UIC-Arbeitsgruppe "Fragen der Palettierung" (UIC-AG) hat in einem Gespräch mit der Zeitschrift EUWID (EUWID Verpackung 30.2013) erneut den Versuch unternommen, den Verwendern von tauschbaren Europaletten den Tausch von EPAL-Europaletten zu verbieten. Zu diesem Zweck werden von dem Vorsitzenden der UIC-AG, Herrn Metlich, diverse falsche Behauptungen verbreitet: mehr...

Juli 2013

UIC-Arbeitsgruppe bezeichnet mögliche Spaltung des Europaletten-Tauschpools als "unglücklich" und „nicht beabsichtigt"

Die European Pallet Association e.V. (EPAL) und die UIC-Arbeitsgruppe „Fragen der Palettierung“ (UIC-AG) haben am 09.07.2013 in Paris gemeinsam mit einem Vertreter der Deutsche Bahn AG (DB) über Maßnahmen zur Sicherung des einheitlichen Europaletten-Tauschpools beraten. mehr...

Juli 2013

EPAL - Die Zukunft des Europalettenpools

EPAL organisiert ab dem 01.08.2013 den offenen Europaletten-Tauschpool unabhängig von den Eisenbahnen. Die Vorbereitung der hiermit verbundenen Änderung der Kennzeichnung ist abgeschlossen. International tauschfähige Europaletten tragen ab dem 01.08.2013 auf allen vier Eckklötzen die Marke EPAL. mehr...

Juli 2013

Noch keine Einigung zwischen EPAL und UIC-Arbeitsgruppe

Die European Pallet Association e.V. (EPAL) und die UIC-Arbeitsgruppe „Fragen der Palettierung“ UIC-AG) haben am 09.07.2013 über Möglichkeiten zur gemeinsamen Fortsetzung des einheitlichen Europaletten-Tauschpools beraten. An der Sitzung hat auch ein Vertreter der DB Intermodal Services GmbH (DB IS) teilgenommen. mehr...

Juli 2013

Gemeinsame Erklärung der führenden Wirtschaftsunternehmen und -Verbände

Die führenden Unternehmen aus Wirtschaft und Industrie haben sich am 28.06.2013 mit einer weiteren Erklärung ihrer Verbände an die UIC-Arbeitsgruppe „Fragen der Palettierung gewandt und diese aufgefordert, einer Einigung zur Bewahrung der uneingeschränkten Tauschfähigkeit von Europaletten zuzustimmen. mehr...

Juni 2013

Sondersitzung der UIC-Arbeitsgruppe „Fragen der Palettierung“ am 17.06.2013

Die UIC-Arbeitsgruppe „Fragen der Palettierung“ hat am 17.06.2013 in einer Sondersitzung in Wien über die Wiederaufnahme der Zusammenarbeit mit der EPAL beraten. mehr...

Juni 2013

Einigung auf Fortsetzung des uneingeschränkten Palettentausches

EPAL hat im Rahmen der Messe transport logistic 2013 in München die Euro Pallet Conference 2013 veranstaltet. Gegenstand der Konferenz und der zahlreichen Gespräche auf dem Messestand der EPAL war die Beratung und Diskussion über die künftigen Bedingungen des Europaletten-Tauschpools. mehr...

Juni 2013

EPAL - Der Europalettentauschpool der Zukunft

EPAL organisiert weiterhin uneingeschränkt den Tauschpool der Europaletten mit all seinen Vorteilen. 13 Gründe.

EUROPEAN PALLET CONFERENCE 2013

Mai 2013

EURO PALLET CONFERENCE

Am 04. Juni 2013 ruft die European Pallet Association e.V. (EPAL) die wichtigsten Vertreter aus Handel, Industrie, Logistik und Bahn zur EURO PALLET CONFERENCE nach München. Dort sollen anlässlich der Messe transport logistik 2013 Möglichkeiten zur Beilegung des Konflikts zwischen der EPAL und der UIC-Arbeitsgruppe „Fragen der Palettierung“ gesucht und zugleich die aus der Perspektive der Verwender wesentlichen Rahmenbedingungen für den Palettentausch der Zukunft diskutiert werden. Anmeldungen HIER.

26. April 2013

EPAL- und EUR-Paletten bleiben „zu 100 %“ tauschfähig

UIC-Projekt eines „Bahn-Palettenpools“ ist in der Praxis nicht umsetzbar mehr...

April 2013

EPAL organisiert den Europaletten-Tauschpool in Zukunft unabhängig von der UIC.

Die European Pallet Association e.V. (EPAL), organisiert den offenen Europaletten-Tauschpool in Zukunft unabhängig von dem internationalen Eisenbahnverband (UIC). mehr...

März 2013

Fragen und Antworten zur aktuellen Situation

Dabei orientieren wir uns an den Fragen, welche EPAL in den vergangenen drei Wochen von Seiten der Lizenznehmer und Verwender sowie auch von Seiten der Fachpresse erreicht haben. Sollten Sie weitere Fragen haben, dürfen Sie uns diese gerne mitteilen. Wir sichern Ihnen eine kurzfristige Beantwortung zu. mehr...

März 2013

Neun Millionen EPAL-Europaletten unter neuer Gütesicherung produziert

Bereits zum Ende der dritten Februarwoche verzeichnet die European Pallet Association e.V. (EPAL) mit Sitz in Düsseldorf, Betreiber des größten offenen Palettenpools der Welt, die Produktion der neunmillionsten Europalette unter der Qualitätskontrolle des neuen Partners für die unabhängige Gütesicherung, Bureau Veritas Industry Services GmbH. mehr...

Januar 2013

EPAL bleibt die führende Palettenorganisation

Die European Pallet Association e.V. (EPAL), Betreiber des größten offenen Palettenpools der Welt, bleibt auch nach der Beendigung der Kooperation mit der UIC die führende Palettenorganisation auf dem Gebiet des freien Tausches von qualitätsgesicherten Holz-Paletten und Gitterboxen. mehr...

Dezember 2012

Direkte Schnittstelle in den Ladungsträgermarkt – EPAL setzt zukünftig Field Manager ein

Der größte Palettenpool der Welt wird zukünftig durch zusätzliche Field Manager direkt im Markt vertreten sein. Damit weitet die EPAL ein bereits erfolgreich in Frankreich und den Niederlanden praktiziertes System auf weitere Länder aus. mehr...

Dezember 2012

EPAL will die Qualität weiter steigern – und vergibt weltweite Qualitätsprüfung an Bureau Veritas

EPAL stellt sich auf weiteres Wachstum ein und vergibt die weltweite Qualitätsprüfung für EPAL/EURLadungsträger ab dem 01. Januar 2013 an das unabhängige Zertifizierungsunternehmen Bureau Veritas, Neuilly-sur-Seine Cedex, Frankreich. mehr...